Karrierechancen für Musiklehrer? Camerata Salzburg beeindruckt positiv

von Florian Glatt

Nach dem Saisonstart im Konzerthaus war nun also wieder mehr Klassik auf dem Spielplan. Neville Marriner hat „seiner“ Camerata nicht nur das Rüstzeug für das breite Spectrum mitgegeben, das programmiert war (Wagner, Beethoven und Mendelssohn-Bartholdy), sondern dem Orchester eine Dynamik mitgegeben, die vor allem akustisch zu spüren war. Die Camerata hat eine glanzvolle Leistung gebracht: feinste Nuancen und eine heute einzigartige Dramatik.

Leider wurde diese gestört. Rubinstein meinte einmal: “Anywhere in the world, people who have the flu go to the doctor. In Tel Aviv, they come to my concerts.“ Allerdings waren diesmal weniger die omnipräsent schnupfenden und hustenden Besucher. Dirigent Teodor Currentzis pflegt nicht nur Einsätze durch weit in das Publikum hinein hörbares Schnaufen zu geben, er nimmt auch die Spannung heraus, indem er vor dramatischen Höhepunkten mitsteppt – vielleicht wäre ein Teppich eine gute Lösung. Ein Glück, dass der Musiklehrer für Volksschüler nicht noch mitklatscht und mitpfeift.

Teodor Currentzis © Anton Zavjyalov

Teodor Currentzis © Anton Zavjyalov

Auch die Zugabe erfüllte hauptsächlich das Bedürfnis des „eitlen Geck“, wie er an anderer Stelle schon treffend bezeichnet wurde, sich in den Mittelpunkt zu drängen. Das ist nur nicht die Aufgabe des Dirigenten. Wenn dieser das Bedürfnis hat im Mittelpunkt zu stehen, so ist das mit seiner Position am Pult bereits erfüllt. Ansonsten hat er zu ermöglichen, dass sich Musiker entfalten können und dass das Publikum den Abend genießen kann. Ersteres schafft er angeblich. Bei letzterem scheitert er kläglichst: der Genuss klassischer Orchestermusik auf allerhöchstem Niveau, wie die Camerata ihn bietet wird durch das Stören des Dirigenten verunmöglicht. Vielleicht sollte er doch Musiklehrer werden. In Österreich kann man diese ja auch an anderen Positionen einsetzen in denen das Klopfen und Trommeln weniger stören.

Nachtrag: am zweiten Abend tritt der Dirigent in Socken auf und bekommt einen Teppich…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s