„Die Wiedervereinigung der beiden Koreas“ (Joël Pommerat) im Wiener Akademietheater

Ein sperriger Titel: „Die Wiedervereinigung der beiden Koreas“ heißt das Stück von Joël Pommerat im Akademietheater, unter dem zumindest ich mir nicht viel vorstellen konnte.

Das Bühnenbild von Florian Parbs hält einige Überraschungen parat.

Das Bühnenbild von Florian Parbs hält einige Überraschungen parat.

Doch zu Recht wurde es nicht nur in Wien, sondern seit der Uraufführung 2013 an vielen französischen, deutschen und österreichischen Bühnen aufgeführt.

Joël Pommerat

Joël Pommerat

Witzig, absurd, traurig, nachdenklich – aber auf jeden Fall unterhaltsam und gar nicht langweilig, das alles fällt mir dazu ein. In 19 Szenen entwickeln sich kleine Geschichten, die fast immer ein unerwartetes Ende nehmen. 9 Schauspielerinnen und Schauspieler (Frida-Lovisa Hamann, Dorothee Hartinger, Sabine Haupt, Dörte Lyssewski, Petra Morzé, Markus Hering, Daniel Jesch, Dirk Nocker, Martin Reinke) schlüpfen dabei in die unterschiedlichen Rollen und machen den Abend zu einem wirklichen Gewinn. Und auch das Rätsel des Titels löst sich auf ….

Vor dem Sommer nur mehr an 2 Terminen  im Akademietheater.

Montag, 27.06.2016 | 19.00 UhrAkademietheater Karten

Dienstag, 28.06.2016 | 20.00 UhrAkademietheater Karten

Empfehlung: 4*

http://www.merlin-verlag.de/theaterAutorenPommerat.htm

http://www.burgtheater.at/Content.Node2/home/spielplan/premieren/Die_Wiedervereinigung_der_beiden_Koreas.at.php

https://fr.wikipedia.org/wiki/Jo%C3%ABl_Pommerat

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s